Berufliche Vita

SISSI PERLINGER ist Kabarettistin, Comedian, ernste Schauspielerin, Sängerin (mit 3 1⁄2 Oktaven), Tänzerin, Musikerin, Buchautorin, Kostümdesignerin, Moderatorin, Bühnenschamanin, Skurrile Entertainerin. 

Ausbildung 

8-jährige Tanzausbildung in Klassischem Ballett und Jazz. Außerdem Intensiv-Workshops in indischem Tempeltanz. 

6-jährige Gesangsausbildung in Klassik, Jazz und Pop (3 1⁄2 Oktaven) — von Prinzessin Lillifee bis Heavy Metall.

6-jährige Schauspielausbildung in Wien, Los Angeles mit Eric Morris, New York (inkl. privatem Intensiv-Coaching für die Hauptrolle bei Stella Stellaris mit Susan Betson)

Auszeichnungen 

2008

Bayerischer Kabarettpreis, Sparte Musik: Preisverleihung am 5. Mai 2008 in München. Ausstrahlung der Preisverleihung im Bayerischen Fernsehen. 

1997

„Adolf Grimme Preis mit Gold“ für beste Schauspielerin des Jahres (als Vera Rohleder in dem ARD Zweiteiler „Der letzte Kurier“, Regie: Adolf Winkelmann). 

1997

Deutsche Akademie für Film und Fernsehen verleiht den Sonderpreis als beste Schauspielerin 1997 an Sissi Perlinger für die „Herausragende schauspielerische Leistung“ in „Der letzte Kurier“. 

1997

Merkur Preis für die „Beliebteste Bühnenpersönlichkeit Münchens“. 

Außerdem wurde sie für den Telestar in Köln als beste weibliche Darstellerin nominiert. 

1992

„Deutscher Kleinkunstpreis“ für das Soloprogramm „Mein Herz sieht rot“ – (wichtigster Preis der deutschen Kabarettszene). 

Eigene Fernsehshows: 

1998-99 „Sissi - Die Perlinger-Show“, 13 Folgen für die ARD 
1992 „Schräge Vögel“,  6 Folgen im ZDF, 

Selber geschriebene Bühnen Shows: 

2018  „Ich bleib dann mal jung“  (Solo)

2017 „Comedy Satsang“ auf englisch (Solo oder Band). Sie spielt ihre selbst komponierten englischen Songs gleichzeitig auf Gitarre und Schlagzeug und gibt auf lustige Weise Tipps, wie man zu sich selbst und seinem Glück finden kann. 

2016  „Der Werkzeugkasten für alle Schräglagen des Lebens“.  Produktion für den Radiosender 39. 

Sie spielt ihre selbst komponierten deutschen Songs gleichzeitig auf Gitarre und Schlagzeug und gibt Tipps zur Selbsthilfe.

2015 „Ich bleib dann mal jung“ (Solo Comedy Programm mit Gesang, Tanz und vielen Kostümen)

2010 „Gönn dir ne Auszeit“ (Solo) 

2005  „Singledämmerung“ (Solo) 

2001 „Traumprogramm“ (Duo mit Multi-Instrumentalisten Herrn Scheibe)

1996 „Von Happy End zu Happy End“ (Duo mit Multi-Instrumentalisten Herrn Scheibe)

1992 „Mein Herz sieht rot“ (mit Band) 

1991 „Schrilles Solo“ (Solo) 

1990 „Electric Cabaret“ (mit Band) 

1986 „Der Sissi Perlinger Skandal“ (Duo mit Schlagzeuger Michi Kunz)

CDs 

2016 für Radio 39 - „Sissi Perlinger spielt ihre eigenen Songs gleichzeitig auf Schlagzeug und Gitarre“

2000 bei Fischi  „Ich brauch ne Affaire“

1998 „Best of Live“

1992 bei Virgin Records „Mein Herz sieht rot“

Bücher: 

2015 beim Ullsteinverlag Berlin , „Ich bleib dann mal jung“- Der Perlinger Weg in die allerbesten Jahre.

2010 beim Süd West Verlag, “Auszeit - Der Perlinger Weg ins Glück” 

1996 bei “Kiepenheuer und Witsch”, “Die letzte Druidin oder die drei Arten der Liebe” ein Fantasy Roman 

1992 Econ Verlag, “Die geheimen Tipps der Sissi Perlinger”- Das Handbuch für die moderne Frau. 

Als Schauspielerin 

in über 30 Fernseh- und Kino-Filmen 

1999  „Harte Jungs“,  Kino, Rolle Florians Mutter 

1997 „Frühstück zu viert“,  ZDF Hauptrolle, Tante Judith
1996  „Der letzte Kurier“, ARD,  Hauptrolle Vera Rohle ( 2-Teiler ) 

1994 „Stella Stellaris“, Hauptrolle Stella (Weihnachts 3-Teiler im ZDF) 

„Le Cactus“ mit Pierre Richard

„All the queens men“ mit Eddy Izad und Michel Le Blanc

Außerdem:

2 Mal bei bei der großen Bühnenshow „TABALUGA“ von Peter Maffay dabei. Sie tourte mit der Show durch die größten Stadions Deutschlands.

 

Kurzvita als PDF oder ZIP-Download

Sissi_Perlinger_Vita.pdf

Sissi_Perlinger_Vita.zip

Ausführliche Vita

2017

Die 6. Goldene Schallplatte f. Gesang und Sprache diesmal „Lillifee und der kleine Delfin“, VideoVÖ „Ich bleib dann mal jung“, CD „Sissi Perlinger spielt ihre Songs…“ in Zusammenarbeit mit Radio 39, SWR und ARD „SPÄTSCHICHT“ mehrmals WDR „Jung und wild“, BR „Kabarett aus Franken“, WEIBERPOWER PUR – Tournee zusammen mit Lisa Fitz und Lizzy Aumeyer, Prinzessin Lillifee-App mit der kleinen Blütenfee, SWR1 „Leute“

2016

BR „LEBENSLINIEN“, Prinzessin Lillifeee „Gutenacht Geschichten“, OTTIS AQUARIUM – Heimatkanal, SWR „50 Jahre Deutsches Kabarett – Unterhaus Mainz“, BR Studio Franken „Kabarett aus Franken“, SWR1 LEUTE, Deutschlandradio „Im Gespräch“, HR-TV „Hallo Hessen“, HR1-Interview "Bekannt aber unerkannt", BR Abendschau, UDE & FRIENDS im PRINZREGENTENTHEATER, Aufzeichnung der nächsten CD „Die Perlingerin ist Musikerin“ mit vielem Dank an Radio 39.

2015

Premiere "Ich bleib dann mal jung“ am 15.10.2015 im LUSTSPIELHAUS München · dazu die Buch-Veröffentlichung (Ullstein Verlag) Ende September 2015 · SWR "Nachtcafe"

2014

ZDFneo "Lafer, Lichter, Lecker" · BR "Franken sucht den Supernarr" Jurymitglied · WDR "Ladies Night" · ORF "Stöckl" · BR "Kabarett aus Franken" · SWR "Verstehen Sie was? · SWR "Nachtcafe" · Gemeinschafts-Tournee mit LISA FITZ und PATRIZIA MORESCO mit WEIBERPOWER PUR

2013

ZDF "Lafer, Lichter, Lecker" · SWR "Spätschicht" · VOX "Grill den Henssler" · HR Hallo Hessen · RTL "Die ultimative Chartshow" 50 Jahre Musikkassette · NDR "Dinner for One" 50 Jahre Jubiläum · BR  "Tortenschlacht" · WDR "Kölner Treff" · WDR „So lacht NRW“  · WDR "Ladies Night"

2012

Mitwirkung bei TABALUGA mit Peter Maffay, Rufus Beck uva., Kindermusical von Peter Maffay · weitere CD-Aufnahmen und Lesungen von „Lillifee und das Einhorn“ · ZDF-Talk „Markus Lanz“ · HR „Dings vom Dach“ · RTL „Guten Abend RTL“ · SWR mit Frank Elsner „Menschen der Woche“ · MDR „Hier ab Vier“ Talkrunde · WDR „Ladies Night“ mit Gerburg Jahnke · Gastspielserie in der Schweiz u.a. in Winterthur und Zürich

2011

DVD-Veröffentlichung bei 3SAT-Edition vom "Traumprogramm" Neue CD Veröffentlichung "GÖNN DIR NE AUSZEIT ! Geh zur Perlinger!" bei WortArt.
Zahlreiche TV-Auftritte u.a. "Das ! Rotes Sofa" NDR und "NDR-Talk Show", "NRW-Duell mit Bernd Stelter" WDR Radio-Produktion bei SWR3 "Studiobrettl"

2010

Premiere vom Solo Programm "Gönn Dir ne Auszeit" am 10.10. im Zirkus Krone München. Veröffentlichung des 3. Buches: "Auszeit- der Perlinger Weg ins Glück" Süd West Verlag.   Zahlreiche Auftritte im TV, darunter "Markus Lanz Show" ZDF, "Unter 4 Augen mit Nina Ruge" BR,  "Plasberg persönlich" WDR, "Pfundig" BR, "Leute Heute" ZDF, "Volle Kanne" ZDF und "Ottis Schlachthof" BR "Kabarettabend 1860" BR   Sissi leiht Prinzessin Lillifee ihre Stimme für eine weitere CD.

2009

Tournee im ganzen deutschsprachigen Raum mit Solo Programm "Singledämmerung" und diverse  Auftritte im TV, darunter BR "Ottis Schlachthof" und "Kabarett aus Franken", "Die großen Komödiantinnen" NDR, "Nachtcafe" SWR, "KÖLNER TREFF" WDR. Sissi leiht Prinzessin Lillifee ihre Stimme für eine weitere CD.

2008

Bayerischer Kabarettpreis / Musikpreis für "Singledämmerung"  Preisverleihung am 5. Mai 2008 in München Ausstrahlung der Preisverleihung am 16. Mai 2008 im BR. Tournee im ganzen deutschsprachigen Raum mit Solo Programm "Singledämmerung"

2007

BR "Ottis Schlachthof", SWR "Roglers rasendes Kabarett", BR "Kabarett aus Franken" Sissi leiht Prinzessin Lillifee ihre Stimme für eine weitere CD.
Tournee im ganzen deutschsprachigen Raum mit Solo Programm "Singledämmerung"

2006

ORF/ ZDF "Hundert Kilo Liebe/ Molly und der Mops", Rolle Gabi (Regie: Titus Selge)
Sissi entschließt sich dazu, ab jetzt keinerlei Film- und TV-Arbeit mehr anzunehmen und konzentriert sich voll und ganz auf ihre Arbeit als Bühnen-Solo-Entertainerin!!!!!!!!
Sie feiert 20-jähriges Bühnenjubliläum Tournee und Festivalauftritte mit "Singledämmerung" in ganz Deutschland, Österreich, Italien  Fernsehauftritte u.a. bei BR "Ottis Schlachthof", SWR "Roglers rasendes Kabarett", 3 SAT "Alles muß raus". Sissi leiht Prinzessin Lillifee ihre Stimme (Coppenrath Verlag)  

2005

Französischer Kinofilm mit Pierre Richard "Le Cactus", Rolle Madonna (Regie: Gérard Bitton + Michel Munz)
Nochmal 3 Monate Toernee durch die größtne Hallen Deutschlands mit "Tabaluga" von Peter Maffay.   "Traumprogramm" Tournee im ganzen deutschsprachigen Raum (Duo mit Herrn Scheibe).
Tourneestartmit dem Solo Programm "Singledämmerung" am 17. September in Berlin.

2004

"Tabaluga" mit Peter Maffay (Rolle Siberfüchsin, Regie Rufus Beck, mit Heinz Hoenig, Udo Lindenberg, Kader Kessek, Georg Ringsgwandl u.a.).
Im Hansa Theater Berlin "Von allen guten Geistern verlassen" Hauptrolle Nora, von Daniel Call (Uraufführung).  Tournee im ganzen deutschsprachigen Raum mit "Traumprogramm" (Duo mit Herrn Scheibe)  

2003

Kinofilm  "Die Nacht der lebenden Looser", Rolle Mutter von Philip (Regie: Mathias Dinter).
Kinofilm "Abgefahren" Rolle Mutter von Mia (Regie: Jakob Scheufelen mit Felizitas Woll)
Sat 1 "Eva Blond", Rolle Isolde Bierbichler (Regie: Matthias Glasner mit Corinna Harfouch und Meret Becker) "Not a love Story" (R: A. Allred mit Hannelore Elsner)
Ab Oktober Tournee mit "Tabaluga" mit Peter Maffay (Rolle Silberfüchsin).  
Tournee im ganzen deutschsprachigen Raum mit "Traumprogramm"(Duo mit Herrn Scheibe)  

2002

RTL "Crazy Race", Hauptrolle Susi Köhler (Regie: Michael Keusch, Actionkomödie mit Dirk Bach und Christian Tramitz, Otti Fischer u.a.)  
ORF "Schloßhotel Orth", Rolle Gwendolyn.   Pro 7 "Seventeen", Rolle Inge Löwitsch (Regie: Hansjörg Thurn,)   Sat 1 Antonia, Rolle Nessy Leng (Regie: Ernst Josef Lauscher; 2 Teiler) Tournee im ganzen deutschsprachigen Raum mit "Traumprogramm"( (Duo mit Herrn Scheibe)  

2001

Kinofilm "All the Queen's Men" USA, Deutsch, Österreichische Co Prod. (mit Eddy
Isaad und Michel Le Blanc) Rolle Paloma (Regie: Stefan Rutzowitzky;)  
Kinofilm "Gott ist ein toter Fisch", Rolle Lydia (Regie: Wolfram von Bremen;)
Tournee mit "Traumprogramm" (Duo mit Herrn Scheibe)  

2000

ZDF "Siska" (Laufsteg ins Verderben), Rolle Rita Göbel (Regie: Vadim Glowna)  
ZDF "Von Fall zu Fall" (Tod des Models), Rolle Ute Jensen (Regie: Thomas Jakob).
SAT 1 "Dich schickt der Himmel" (Regie: Ute Wieland)
ZDF "Der Alte2 (Bittere Rache), Rolle Veronika Walter (Regie: Gero Erhardt)
Kinofilm "Wünsch dir was", Hauptrolle (Regie: Franziska Stünkel) Zahlreiche TV Auftritte im Quatsch Comedy Club, Unicef Gala u.v.a.  Tournee im ganzen deutschsprachigen Raum mit "Traumprogramm"(Duo mit Herrn Scheibe)

1999

Kinofilm "Harte Jungs", Rolle Florians Mutter (Regie: Marc Rothemund,)  
Kinofilm "Waschen - Schneiden – Legen", Rolle Goria (Regie: Adolf Winkelmann,)
ARD "Am Anfang war der Seitensprung", Rolle Marion (Regie Hartmut Griesmayr)  Tournee im ganzen deutschsprachigen Raum mit "Von Happy End zu Happy End" (Duo mit Herrn Scheibe)  

1998

"Sissi–Die Perlinger Show" ARD 13 Folgen (bis zu 4,5 Mio. Zuschauer) mit zahlreichen Gaststars u.a Jan Joseph Liefers, Katja Rieman, Rufus Beck, Max Tidof, Günter Mendel, Dirk Bach, Esther Schweins, Rüdiger Hoffmann...)
ARD/ MDR "Bis zum Horizont und weiter", Rolle Contessa Thilde (Regie: Peter Kahane, mit Nina Petri und Wolfgang Stump).   TV und Bühnenauftritte, u.a. Moderation des Bayerischen Theaterpreises.   BR "Cafe Meineid", Rolle Barbara (Regie: Franz Xaver Bogner) . Winke und lächle, Gastrolle (Regie: Enriko Böttcher; Kurzfilm mit Franka Potente) Tournee im ganzen deutschsprachigen Raum mit "Von Happy End zu Happy End" (Duo mit Herrn Scheibe)    

1997

Adolf Grimme Preis mit Gold für herausragende darstellerische Leistung der Vera Rohleder in "Der letzte Kurier".  Von der Fernsehakademie Baden-Baden zur besten Schauspielerin des Jahres gekürt.
ZDF "Frühstück zu viert", Hauptrolle Judith (Regie: Sven Severin mit Rosemarie Fendl)  
ZDF "Die Verbrechen des Prof. Capellari", Rolle Lilo Nordegg (Regie: Hans-Christoph Blumenberg, mit Friedrich von Thun)  Studiogast bei Harald Schmidt Show, NDR Talkshow, und vielen weiteren TV Shows. )  Tournee im ganzen deutschsprachigen Raum mit "Von Happy End zu Happy End" (Duo mit Herrn Scheibe) u.a. Tollwood Festival München ausverkauft mit 3400 Besuchern.

1996

ARD "Der letzte Kurier" Hauptrolle Vera Rohleder (Regie: Adolf Winkelmann)
SAT 1 "Terror im Namen der Liebe", Rolle Annabel (Regie: Bodo Furneisen)  
BR "Der Bulle von Tölz" Rolle Hanna Liebknecht (Regie: Walter Bannert)
Veröffentlichung des  Romans "Die letzte Druidin" bei Kiepenheuer und Witsch.
Tournee im ganzen deutschsprachigen Raum mit "Von Happy End zu Happy End" (Duo mit Herrn Scheibe)

1994

"Stella Stellaris"( Sissi´s erste Hauptrolle als außerirdische Zauberin Stella, der Weihnachte Dreiteiler im ZDF (Regie: Robert Sigl) Tournee im ganzen deutschsprachigen Raum mit "Mein Herz sieht rot " (Duo mit Herrn Scheibe)

1993

ZDF "Nur eine kleine Affäre" Rolle Veronika (Regie: Detlef Rönfeldt mit Jennifer Nitsch und Martina Gedeck)   ZDF "Lilli Lottfee" Rolle Micky (Regie: Michael Verhoeven, mit Senta Berger)   ZDF "Ein Fall für Zwei" Rolle Mona (Regie: Bernd Schadewald). Tournee im ganzen deutschsprachigen Raum mit "Mein Herz sieht rot " (Duo mit Herrn Scheibe)

1992

Erste eigene TV Show im ZDF "Schräge Vögel" Regie: Michael Becker mit zahlreichen Gaststars, u.a. Hildegard Knef, Die Prinzen, Die Toten Hosen, Wolfgang Stump, Hans Werner Olm, Lisa Fitz...)  
Deutscher Kleinkunstpreis für die Solo Show "Mein Herz sieht rot".  
CD/ MC "Mein Herz sieht rot" (Virgin Records).
Am Münchner Residenz Theater  "Gott", von Woody Allen. (Rolle Doris Regie: Mario Andersen),     RTL "Ein Engel für Felix", Rolle Taube (Regie: Werner Woes, mit Sascha Hehn)      SWF/ NDR "Unter Kollegen", Rolle Doris Schnabel (Regie: Claus Michael Rohne, erhielt den Adolf-GrimmePreis). ZDF "Schlaraffenland", Rolle Giesi (Regie: Michael Verhoeven mit Senta Berger und Heinz Hoenig)  "Drushba", (Hauptrolle Clara  Regie: Rüdiger Daniel, erhielt den Sonderpreis in Montreux)  
Veröffentlichung des 1. Buches: "Die geheimen Tipps der Sissi Perlinger"  im Econ Verlag.
Tournee im ganzen deutschsprachigen Raum mit "Mein Herz sieht rot " (Duo mit Herrn Scheibe)  

1991

ZDF  "Er Sie Es", Rolle Regula (Regie: Sven Severin mit Renan Demirkan und Helmut Berger). In der  Philharmonie München "Kein Oscar für Casablanca", Rolle Ingrid Bergmann Regie: Michael Baran)  "Das schrille Solo" (Soloprogramm) Tourneeauftritte im ganzen deutschsprachigen Raum

1990

"Electric Cabaret" (Soloprogramm mit Band) Tourneeauftritte in Deutschland, Schweiz und Österreich  "Mit den Clowns kamen die Tränen" (Regie: Reinhard Hauff)

1988

Philharmonie Berlin "Himmel und Hölle" Rolle Madonna (Regie: Sven Thomas) . Tourneeauftritte mit dem Duoprogramm "Der Sissi Perlinger-Skandal" in ganz Deutschland.

1987

Im Bernhardtheater Zürich  "Tucholsky in Rock", verschiedene Hauptrollen (Regie: Peter Reichenbach)  ZDF "Der Fuchs", Rolle Isabella (Hauptrolle; Regie: Ute Wieland) Tourneeauftritte mit dem Duoprogramm "Der Sissi Perlinger-Skandal" in ganz Deutschland.

1986

Premiere der ersten eigenen Show am 6.4. "Der Sissi Perlinger-Skandal" (mit Michael Kunz am Schlagzeug)

1985

Auf dem Clownfestival in Wien "Circus Paletti", Rolle der Zirkusdirektorin (Regie: Marianne Sägebrecht, mit Phillip Sonntag, Peter Spielbauer, Frieder Kahlert, Giacomo Herbie u.a.)

1984

Packhaus Theater Bremen
Die Gesangsausbildung begann als sie für 2 Jahre Mitglied wurde, bei der Band "The High Cats", eine Formation mit 5 Stimmigem Satzgesang und aufwendigen Choreografien.
Gleich nach dem Abitur ist sie nach Montpellier getrampt und hat sich ihre Tanzausbildung mit Straßen Performances verdient